Hilfe bei vorzeitigem Samenerguss

Wenn es im Bett nicht klappt, löst das bei vielen Betroffenen Angst, Schamgefühl und Rückzug aus. Bei der häufigsten sexuellen Funktionsstörung beim Mann, die erektile Dysfunktion, können Männer auf eine ganze Reiher guter Potenzmittel zurück greifen. Doch erektile Dysfunktion ist nicht die einzige sexuelle Fehlfunktion unter der Männer leiden. Der vorzeitige Samenerguss ist für die Betroffenen eine große Belastung und kann sowohl das Sexleben, als auch die Beziehung sehr belasten.

Was ist vorzeitiger Samenerguss 

Erlebt der Mann schon kurz nach dem Eindringen seinen Höhepunkt, spricht man von einem vorzeitigen Samenerguss (Ejaculatio praecox). In besonders schweren Fällen sogar schon vor dem Eindringen, dann liegt eine Ejaculatio ante portas vor. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen zwei Arten des vorzeitigen Samenergusses: Der Mann leidet entweder an einer lebenslangen (primären) oder an einer erworbenen (sekundären) Form. Die Ursachen von vorzeitigem Samenerguss können von neurobiologischen Gründen bis hin zu psychischen Belastungen reichen.

Vorzeitiger Samenerguss 1 in Hilfe bei vorzeitigem Samenerguss

Wie kann man vorzeitige Ejakulation behandeln?

Der vorzeitige Samenerguss kann mit einem Medikament namens Priligy Generika rezeptfrei behandelt werden. Der Wirkstoff, der in Priligy enthalten ist, heißt Dapoxetin und zählt zur Familie der Antidepressiva, speziell zu den Serotonin-Wiederaufnahmehemmern (SSRI). Normalerweise wirken Antidepressiva, wenn sie zur Behandlung von Depressionen eingesetzt werden, erst nach einer gewissen Zeit. Die Einnahme von Priligy sollte einige Stunden vor dem Sex erfolgen und so dafür sorgen, dass der Mann den Zeitpunkt seines Samenergusses wieder besser kontrollieren und steuern kann.

Gibt es Risiken bei der Einnahme von Priligy?

Es sind wenige Medikamente bekannt, die frei von unerwünschten Nebenwirkungen, Wechselwirkungen oder Kontraindikationen sind. Auch Priliigy kann Nebenwirkungen aufweisen. Dazu  zählen zum Beispiel Übelkeit, Schwindel, Kopfschmerzen, Durchfall, Bluthochdruck oder Müdigkeit. In seltenen Fällen wurden auch Bewusstseinsverluste, so genannte Synkopen, beobachtet. Priligy darf nicht eingenommen werden, wenn Manien oder Depressionen vorliegen und diese entsprechend behandelt werden. Bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen ist ebenfalls von einer Einnahme abzuraten. In der Packungsbeilage von Priligy findet sich zudem ein Hinweis, dass nicht zur gleichen Zeit PDE-5-Hemmer zur Behandlung einer Erektilen Dysfunktion eingenommen werden sollen.

Vorzeitiger Samenerguss 2 in Hilfe bei vorzeitigem Samenerguss

Weitere Therapiemaßnahmen

Sollte eine Behandlung mit Priligy aus verschiedenen Gründen nicht möglich sein, gibt es Alternativen, um den vorzeitigen Samenerguss zu beheben. So können Gespräche bei Sexualtherapeuten helfen. Vor allem bei der sekundären Form des vorzeitigen Samenergusses kann dies erfolgreich sein. Diese Art der Therapie kann auch gemeinsam mit dem Partner erfolgen. Ohnehin ist ein Gespräch mit dem Partner von großer Bedeutung, denn ansonsten könnte sich ein Teufelskreis in Gang setzen, der nur schwer aufzuhalten ist. Weiterhin gibt es Sexualtherapien. Hier lernen betroffene Männer Techniken, mit denen er versuchen kann, den Zeitpunkt seiner Ejakulation besser unter Kontrolle zu bringen.

Sie sind nicht allein

Vorzeitiger Samenerguss ist kein Thema über das man(n) gern spricht, jedoch sollte ein Mann damit offen umgehen und sich dem Problem stellen. Das Gespräch mit dem Partner ist ein erster wichtiger Schritt. Danach sollten Sie sich Hilfe durch einen Arzt holen und die vorzeitige Ejakulation effektiv behandeln.

Verwandte Beiträge

Diskussion

Kommentar schreiben ist nicht möglich.

Kommentare sind geschlossen.