Erfahrungsberichte über Potenzmittel +++ Sichere Online Anbieter für Viagra, Cialis und Levitra +++ Potenzmittel im Vergleich +++ Preisgünstige Original und Generika Potenzmittel +++ Umfangreicher Kundenservice +++ Potenzmittel ohne Rezept testen
  • Wenn Sie unter Impotenz oder Erektionsproblemen leiden, sind Erfahrungs- berichte betroffener Männer eine wichtige Hilfe. Potenzmittel im Vergleich, getestet und mit wichtigen Erfahrungen für Sie! Informieren Sie sich umfassend welche Erfahrungen Männern mit Potenzmittel wie Cialis, Viagra oder Levitra gemacht haben.


Wie sollte Viagra eingenommen werden?

Laut Erfahrungen mit Viagra wird es deutlich gemacht, dass vor allem die richtige Einnahme eine der wichtigsten Grundvoraussetzungen dafür ist, dass sich bei der Behandlung schließlich die gewünschten Erfolge einstellen.

Bereits das richtige Timing der Einnahme ist dabei ein Weg, um die Wirkung des Medikaments weiter zu verbessern. Sie sollte etwa 30 bis 60 Minuten vor dem geplanten Geschlechtsverkehr erfolgen.

Denn genau dies ist die Phase, in der die Konzentration des Wirkstoffs im Blut den höchsten Stand erreicht hat. Wer dagegen zu lang oder gar nicht wartet, wird nur einen Teil der Wirkung des Potenzmittels nutzen können. Weiterhin sollte für die Einnahme direkt die passende Dosierung gewählt werden. Bei der Anamnese durch einen Arzt werden vor der Ausstellung eines Rezepts auch individuelle Faktoren wie das eigene Körpergewicht oder der Grad der Erektionsstörungen berücksichtigt.

Auf diese Weise passt sich die Dosierung des Medikaments individuell an, um einen möglichst leichten Einsatz zu ermöglichen. Dabei ist Viagra in den Dosen von 25mg, 50mg und 100mg mit Sildenafil pro Tablette verfügbar. Grundsätzlich ist der Körper unabhängig von den am Tag zugeführten Mahlzeiten dazu in der Lage, die in Viagra enthaltenen Stoffe zu verwerten. Dennoch sollten sich die Patienten darüber im Klaren sein, dass besonders reichhaltige und fettige Speisen die Wirkung von Viagra etwas einschränken können.

Es wäre deshalb besser, kleinere oder gar keine Speisen parallel mit Viagra zu sich zu nehmen. So wird gewährleistet, dass die Wirkung am Ende in vollem Umfang ausgenutzt wird und das Risiko von auftretenden Nebenwirkungen gleichzeitig wie gewünscht auf dem niedrigen Niveau bleibt. Laut Erfahrungsberichten wird die Einnahme von Viagra durch sehr fettige Speisen leicht beeinträchtigt.

Gleichsam ist es an der Stelle wichtig, diesen großen Vorteil von Viagra zu erkennen, der sich im Vergleich zu vielen anderen frei verkäuflichen Potenzmitteln zeigt.

Denn es dauert nur etwa 30 bis 40 Minuten, bis sich die Wirkung im Körper im vollen Umfang entfaltet hat. Empfohlen wird dennoch, Viagra eine Stunde vorher einzunehmen.

Erfahrung mit Viagra & Alkohol

Männer die Erfahrung mit Viagra gemacht haben, verzichten nicht immer auf Alkohol.

In der Praxis wird deutlich, dass Alkohol in großen Mengen die Wirkung von Viagra negativ beeinflussen kann. Alkohol selbst kann die Wirkung dabei entweder erheblich einschränken, oder aber in die Höhe treiben.

Dadurch gibt es am Ende einige Probleme mit Nebenwirkungen, deren Risiko in der Kombination mit Alkohol steigen kann.

Dabei ist auch ein Argument, das viele Männer für den parallelen Konsum von Alkohol und Viagra anführen, wertlos. Diese sind der Meinung, dass der Konsum von Alkohol zusätzlich noch eine enthemmende Wirkung hätte. Dadurch fiele es noch leichter, das Medikament seine volle Wirkung entfalten zu lassen.



Erfahrung mit Viagra

Ich dachte, dass ich das nie sagen würde, aber Gott sei Dank, dass es Potenzmittel gibt! Ja klar werden jetzt viele sagen, dass ich übertreibe, doch wer sich einmal in meiner Lage befand, der weiß, wovon ich rede. Meine Potenzstörungen fingen vor 2 Jahren an, als ich eine Nacht meinen Freund einfach nicht steif bekommen konnte. Mir war es sowas von peinlich, vor allem, weil das meine neue Freundin war und wir uns auf den Sex so gefreut hatten. Nach mehreren Versuchen haben wir eingesehen, dass daraus nichts wird und sind stattdessen beiden unglücklich eingeschlafen.

Ich wollte aber nicht aufgeben und ging den nächsten morgen gleich zum Arzt. Mein Arzt meinte, das sei in meinem Alter normal und ich sollte mir ein Potenzmittel holen, am besten Viagra. Ich habe natürlich von Viagra gehört, doch hätte nicht gedacht, dass ich sie irgendeinmal brauchen werde. Da ich aber auf keinen Fall in die naheliegende Apotheke gehen wollte, meinte mein Doktor, ich sollte mir die Pille per Internet bestellen. Er hat mir die Versand Apotheke 24 empfohlen, da sie seiner Meinung nach sicher war und auch andere Patienten ihre Pillen von da bestellen.

Was die Seite angeht, kann ich wirklich nur positive Dinge sagen. Zum einen hat man gleich einen guten Überblick darüber, welche Pillen zur Auswahl stehen, wie viel sie kosten und ob sie gerade eine Sonderaktion haben. Das fand ich besonders cool, weil ich als Anfänger eben nicht wusste, wie man überhaupt bestellen soll. Oben gibt es einen kleinen Korb, in dem man sehen kann, welche Pillen man bestellt hat. Ich habe mich gleich für Viagra entschieden, ohne die anderen Namen zu betrachten. Auf der Seite bestellt man und bezahlt gleich, entweder per Kreditkarte oder Überweisung. Ich habe meine Kreditkarte benutzt und hatte keine Schwierigkeiten damit. Es ist wirklich kinderleicht, auch für einen alten Mann wie mich. Ich bekam per Mail auch eine Tracking Nummer, in der ich dann die Bestellung verfolgen konnte. Da ich aus Deutschland komme, kam sie auch in zwei Tagen an meine Adresse. Die Packung enthält 4 Pillen, die blau sind. Auf der Packungsbeilage steht, dass man die Pille eine Stunde vor dem Sex einnehmen sollte. So habe ich es auch gemacht. Ob ich nervös war? Ja klar, schließlich wollte ich mich jetzt besser zeigen, als das erste Mal. Nach ungefähr 40 Minuten sah ich schon, dass mein Penis wieder lebt und nach ein paar Küssen war er wirklich bereit für den Einsatz.

Toll fand ich bei diesen Pillen auch die Tatsache, dass die Erektion für mehrere Stunden dauerte, sodass ich zweimal Sex hintereinander hatte. Außerdem hatte ich danach nur starke Kopfschmerzen, die aber auch schnell vergingen. Seitdem benutze ich Viagra, also bald werden es zwei Jahre sein. Ich bin zufrieden, sowohl mit der Wirkung, als auch mit dem Preis. Bei der Versand Apotheke24 gibt es oft Sonderaktionen, was ich klasse finde. So kann ich mir zwei Packungen für den Preis von einer kaufen und kann dann unbegrenzt Sex haben. Was will ein Mann meines Alters mehr?



Verlieren Potenzmittel irgendwann ihre Wirkung?

Muss ich befürchten, dass Potenzmittel wie Viagra bei mir irgendwann nicht mehr helfen? Kann es sein, dass Medikamente wie Viagra irgendwann nicht mehr helfen? welche Ursachen kommen für das Fortschreiten einer Impotenz in Frage? 

Die Frage eines Users lautet: "Drei Urologen und zwei Kardiologen können mir nicht erklären, warum ich an einer erektilen Dysfunktion leide. Seit 2 Jahrzehnten ist mein Blutdruck gut eingestellt, sonst habe ich keine Erkrankungen. Ich bin 54 Jahre alt, wiege 82 kg bei einer Größe von 180 cm, nehme morgens ein Sartan, bin Nichtraucher, Sportler, esse mediterran, trinke wenig Alkohol, meine Lebensführung ist bewusst.

Ich hatte bisher eine super vertraute Sexualität mit einer Traumfrau ohne Stress und Leistungsdruck. Ich befürchte, dass Potenzpillen mir bald nicht mehr helfen. Die Aufrechterhaltung der Erektion wird immer problematischer. Können Sie mir helfen?" 

Erektionsprobleme Im Alter 1 in Verlieren Potenzmittel irgendwann ihre Wirkung?

Die Experten-Antwort

Eine erektile Dysfunktion kann durch Gefäßveränderungen, aber auch durch Hormonstörungen hervorgerufen werden. Wenn sogenannte Potenzpillen wie Viagra (PDE-5-Inhibitoren) wirksam sind, ist es sehr wahrscheinlich, dass eine erektile Dysfunktion ihre Ursache in den Gefäßen hat.

Hierbei sind die kleinen Gefäße betroffen. Ursachen hierfür sind Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Die müssen bei Ihnen abgeklärt werden ebenso wie die Frage, ob Sie an Diabetes leiden. Dann kommen nervliche Ursachen in Frage (sog. diabetische Neuropathie).

Außerdem muss sichergestellt sein, dass Sie keine Gefäßverengung im Bereich des Beckens haben. Dadurch würde nicht genug Blut im Urogenitaltrakt zur Verfügung gestellt werden, um eine angemessene Steifheit des Glieds zu erreichen.

Potenzpillen und ihre Langzeitwirkung

Es ist kein Wirkverlust bei längerer Anwendung von PDE-5-Hemmern bekannt. Besprechen Sie dies bitte mit Ihrem Kardiologen und Urologen. Wir gehen davon aus, dass auch ein Hormonstatus schon erhoben wurde. Nichts spricht bei Ihnen gegen PDE-5-Inhibitoren. Diese dürfen nur dann nicht eingenommen werden, wenn Sie mit Nitraten oder Molsidomin behandelt werden. Dass die Potenzpillen bei längerer Anwendung ihre Wirkung verlieren, ist nicht zu befürchten.



Erfahrungen mit Paypal bezahlen

Hallo. Ich habe letzte Woche euren Bericht über diese Online Apotheke gelesen, bei der man mit Paypal bezahlen kann. Ich gebe zu, Bezahlen ist immer so eine Sache wenn ich Cialis kaufe. Probiere gern mal was aus und daher auch mal verschiedene Anbieter. Da ich keine Kreditkarte habe, bezahlte ich bisher immer per Überweisung. Aber das dauert dann dementsprechend lang und ist ja auch umständlich. Und, nicht so wirklich anonym. Kann ja quasi jeder nachverfolgen wohin das Geld geht. Umso erstaunter war ich dann, das es Onlineapotheken gibt, bei denen man mit Paypal bezahlen kann. Paypal nutze ich schon seit vielen Jahren und hatte da nie Probleme mit. Finde die Anonymität und die Sicherheit dort super. Der eigene Name oder die Adresse tauchen nirgends auf, dann kann man anonym bezahlen. Nicht das ich irgendwelche verbotenen Sachen kaufe, aber gerade beim Thema Potenzmittel kaufen ist eine gewisse Anonymität wichtig, jedenfalls für mich.

Lange rede kurzer Sinn: ich habe das gleich mal ausprobiert und bei Aponet Cialis Soft Tabs bestellt. Der Bestellvorgang selbst ist wie gewohnt. Erst beim Bezahlen kann kann man dann neben Kreditkarte und Überweisung Paypal auswählen, wird dann automatisch zu Paypal verbunden, gibt seine Daten dort, bezahlt und dann wird man zur Online Apotheke zurück geleitet. genau so läuft es auch bei normalen Online Shop, von daher hat mich das beruhigt. 

Schon wenige Miuten später hatte ich dann Zahlungsbestätigungen von Aponet und Paypal, also da ist alles reibungslos gelaufen. Sicherheit ist mir wichtig und sollte mal was schief gehen, kann man sich bei Paypal das Geld wieder zurück holen.

Gestern nun, also nach 5 Tagen, kam mein Päckchen ab, original verpackte Cialis Soft Tabs. Abends gleich ausprobiert und waren wunderbar. Die Kautabletten sind echt spitze, wirken schnell, sind angenehm einzunehmen und stehen den Pillen in nichts nach.

Aponet und paypal kann ich euch auf jeden Fall weiter empfehlen. Hat prima geklappt und wie gesagt, ist sehr sicher das Bezahlen, zumal Online-Shops/Apotheken sich an gewisse Standarts halten müssen um überhaupt Paypal anbieten zu können.



Online-Apotheke mit Paypal

Potenzmittel kaufen ist so ein Thema. Klar, über eine normale Apotheke und gegen Vorlage eines Rezepts ist das kein Problem, hat aber auch so seine Nachteile. Man braucht eben ein Rezept, man muss den umständlichen und peinlichen Gang in die Apotheke antreten – und man muss Viagra oder einen anderen PDE-5-Hemmer teuer bezahlen.

Der andere Weg sind Online-Apotheken, bei denen man diese Nachteile nicht hat. Man kann rund um die Uhr bestellen, bequem von der Couch oder unterwegs, das alles ohne Rezept – und zu wesentlich günstigeren Preisen. Mit Online Apotheken sparen Sie deutlich Geld!!!

Die Bezahlung in Online-Apotheken erfolgt in der Regel per Überweisung oder Kreditkarte. Doch jetzt gibt es eine sichere und vor allem einfache Alternative – Paypal.

Das ist Paypal

Anmelden, einloggen und bezahlen: Mit “PayPal” zahlen Kunden in Online-Shops ohne Bankverbindung, dafür mit Email-Adresse und Passwort. Denn wer sich bei “PayPal” ein Konto einrichtet, speichert seine Bankverbindung dort zentral – die Anbieter der Shoppingportale haben keinen Zugriff darauf. In “PayPal” eingeloggt, muss der Käufer die Überweisung bestätigen.

Vorteile von Paypal

Neben Überweisung, Lastschrift oder Kreditkarte ist die Zahlung per PayPal eine gängige Methode vor allem bei Geschäften im Internet. Gewerbliche eBay-Verkäufer müssen PayPal sogar verpflichtend anbieten. Der Grund für die weite Verbreitung liegt in der schnellen und unkomplizierten Zahlungsabwicklung.

  • PayPal ist einfach zu handhaben. Um Einkäufe online zu bezahlen, benötigen Sie nur Ihre E-Mail-Adresse und das Passwort. Damit melden Sie sich an Ihrem PayPal-Konto an und bestätigen die Zahlungsdaten.
  • Transaktionen werden sehr schnell ausgeführt. Nachdem Sie eine Zahlung veranlasst haben, informiert PayPal sofort den Verkäufer und leitet den Betrag an ihn weiter. Der Händler kann dann umgehend die bestellte Ware versenden.
  • PayPal gibt keine Informationen über Bankkonten oder Kreditkarten an den Zahlungsempfänger weiter. Der Verkäufer benötigt diese Daten auch nicht, weil der den Zahlungseingang ebenfalls in seinem PayPal-Konto vorfindet und von dort auf sein Bankkonto übertragen kann.
  • Über Ihr PayPal-Konto können Sie außerdem Geld an Freunde, Verwandte oder beliebige andere Personen senden. Sie benötigen dazu nur die E-Mail-Adresse des Empfängers. Dieser muss sich bei PayPal registrieren, um über empfangene Beträge verfügen zu können.
  • PayPal biete eine "Käuferschutz" genannte Sicherheitsfunktion an. Wenn Sie eine bestellte Ware nicht oder beschädigt erhalten und sich das Problem nicht direkt mit dem Verkäufer klären lässt, schalten Sie den Käuferschutz ein. PayPal prüft dann den Vorgang. Ist Ihr Anspruch rechtens, erhalten Sie Ihr Geld zurück. 
  • PayPal-Zahlungen für Einkäufe und Freunde-Überweisungen sind gebührenfrei, solange sie in Euro ausgeführt werden. Auch die Führung des PayPal-Kontos ist für Privat- und Geschäftskonten kostenfrei.

Paypal bei Aponet-Versandapotheke.de

Als eine der ersten Onlineapotheken bei denen du Viagra rezeptfrei kaufen kannst, bietet jetzt Aponet-Versandapotheke.de Paypal als Bezahlmethode an. Eine einfache, tranparent eund sichere Möglichkeit um Potenzmittel online zu kaufen.

Viagra online zu kaufen braucht vor allem Vertrauen, gerade weil es nicht wenige unseriöse Seiten gibt, die entweder Fake-Medikamente verkaufen oder gar keine Ware abschicken. Aponet mit seinem guten Namen setzt an dieser Stelle an. Der Name steht für Seriösität, Top-Qualität und Sicherheit.

Einfacher und sicherer wirst du Viagra sonst nirgends kaufen können.



Kamagra Erfahrungsbericht

Dieser Erfahrungsbericht soll vor allem als Warnung dienen. Denn was mir passiert ist, gönne ich wirklich niemanden. Kamagra, die vermeintlich sichere und günstige Alternative für Viagra, die man überall im Internet bestellen kann, hat mir eine der unangenehmsten Erfahrungen in meinem Leben beschert. Doch der Reihe nach.

Warum ich nach einem Potenzmittel gesucht habe

Erektionsstörungen sind an sich, glaub ich, für jeden ein unangenehmes Thema. Ich bin seit vielen Jahren verheiratet und wie es in der Ehe nun mal so ist, die Routine hält Einzug, man lebt immer mehr nebeneinander her und der Sex wird weniger. So erging es auch meiner Frau und mir. Die Liebe war oder ist noch da, das durchaus, das Feuer – wie man immer so schön sagt – glimmte aber nur noch.

Wenn es dann doch mal zur Sache ging, fiel es mir jedes Mal schwerer, eine Erektion zu bekommen. Das blieb meiner Frau natürlich auch nicht verborgen, aber es fiel uns beiden sehr schwer, offen über die mangelnde Leidenschaft zwischen uns zu sprechen. Dafür kam ein Freund und ich das Thema zu sprechen und wie sich herausstellte, hatte er ein ähnliches Problem. Er habe einfach im Internet ein Potenzmittel bestellt und so das Sexleben wieder angeworfen.

Wie ich auf Kamagra gekommen bin

Das klang einfach und ich dachte mir, dass ein Versuch nicht schaden könnte. Mein Freund empfahl mir Kamagra. Das ist ein Viagra-Ersatz mit gleichem Wirkstoff (Anmerkung: Sildenafil heißt der Wirkstoff von Kamagra). Das Zeug gibt es auch als Gel, was die Einnahme ein bisschen einfacher macht. Ich suchte im Internet nach einem Shop, der mir seriös schien, und bestellte mir Kamagra. Die Bezahlung war einfach und innerhalb einer Woche kam tatsächlich in einem diskreten Päckchen das Mittel bei mir Zuhause an. 

Das erste und letzte Mal Kamagra

So kam es aber nicht, stattdessen konnte ich nun einige Packungen Kamagra mein Eigen nennen. Natürlich wollte ich das Mittel so schnell wie möglich ausprobieren. Meiner Frau sagte ich zwar nichts von dem Kamagra, aber ich machte dann doch ein paar Andeutungen, ein wenig mehr Schwung in unser Sexleben bringen zu wollen. Damit war sie sehr einverstanden.

Wir machten uns einen romantischen Abend und irgendwann zwischendurch nahm ich unauffällig die empfohlene Dosis Kamagra ein. Es dauerte keine 20 Minuten, bis die erste Wirkung eintrat. Ich bekam eine so harte Erektion, wie ich es vermutlich noch nie zuvor hatte. Die Begeisterung war genauso groß und meine Frau und ich hatten wirklich guten Sex an diesem Abend.

Wenn die Erektion nicht mehr geht

Beim Sex hatte ich schon Schmerzen im Penis und Unterleib verspürt, aber nicht sehr stark. Ich brachte das auch zuerst nicht mit dem Kamagra in Verbindung. Doch dass etwas nicht stimmte, bemerkte ich – und meine Frau – dann doch recht zügig. Auch nach dem Orgasmus blieb meine Erektion. Wir machten zuerst ein paar Späße darüber und wollten die Gelegenheit ein weiteres Mal nutzen. Da waren die Schmerzen dann aber schon so unangenehm geworden, dass Sex nicht mehr infrage kam.

Eine Dauererektion zu haben, klingt ja zuerst ganz großartig, aber das ist es nicht. Es wurde im Gegenteil immer unangenehmer. Eine kalte Dusche half so wenig wie einfache Ablenkungen. Die Erektion blieb und die Späße sind uns auch ausgegangen. Ich gab schließlich meiner Frau gegenüber zu, ein Potenzmittel eingenommen zu haben. Die Wirkung wird von allein wohl wieder abklingen, dachten wir beide.

Dem war aber nicht so. Nach vier Stunden Dauererektion fühlte sich mein Unterleib ganz taub an. Es brauchte eine weitere Stunde, bis mich meine Frau überzeugt hatte, ins Krankenhaus zu fahren. Die Peinlichkeit war da bei mir auch schon völlig weg. Also ging es mit dem Wagen zur Notaufnahme ins nächste Krankenhaus.

Die Behandlung der Dauererektion

Der zuständige Arzt hörte sich meine Geschichte in aller Ruhe an. Mir schien auch, dass mein Zustand nicht unbedingt einmalig war. Zumindest erklärte er meiner Frau und mir in Ruhe den Sachverhalt. Eine Dauererektion ist tatsächlich gefährlich und kann zu einer dauerhaften Schädigung des Gewebes im Penis führen. Priapismus, so der medizinische Ausdruck für Dauererektion, kann zu einer bleibenden erektilen Dysfunktion führen. Das Blut in den Schwellkörpern musste entfernt werden.

Also kam die Nadel zum Einsatz und aus meinem Penis wurde Blut entnommen. Zusammen mit einem Arzneimittel klang die Erektion dann endlich nach gut sechs qualvollen Stunden ab. Das hat sich auf jeden Fall besser angefühlt, als vorher die Erektion zu bekommen. Der Arzt riet mir dann bei der Entlassung, das noch vorhandene Kamagra sofort wegzuschmeißen. Das machte ich noch in derselben Nacht.

Fazit zu meiner Erfahrung mit Kamagra

Zwei positive Dinge hat mir diese Erfahrung gebracht. Mit meiner Frau kann ich nun offen über unser Sexualleben sprechen und ich habe mir ein sicheres Potenzmittel verschreiben zu lassen. Der Wirkstoff in Kamagra war vermutlich viel zu hoch dosiert und nicht gemäß den Angaben. Das hat dann zu der Nebenwirkung Dauererektion geführt. Über eine Online-Apotheke habe ich mir Cialis rezeptfrei gekauft lassen. Der Wirkstoff dort ist viel geringer dosiert und seit ich es nehme, funktioniert alles so, wie es soll.



5 Jahre Kamagra Erfahrungen

Ich bin 47 und in den letzten 5 bis 6 Jahren bin ich nicht mehr in der Lage, eine Erektion für eine lange Zeit zu halten. Die Probleme waren einfach zu groß und haben mich ständig belastet. Besonders die Tatsache, dass meine damalige Partnerin 10 Jahre jünger war, kam als größeres Problem hinzu. Ich habe mehrere Dinge ausprobiert und es schien, dass nichts geholfen hat. Egal welche Pille ich nahm, bekam ich einfach keine Ergebnisse. Ich habe dann mit einem Freund gesprochen und er hat mir gesagt, dass ich Kamagra versuchen sollte. Ich war ein bisschen skeptisch am Anfang doch sehr bald kam durch diese Potenzpille auch meine Erlösung. Ich muss ehrlich sagen, dass die Pille mir sehr geholfen hat und dass ich sie schon seit fünf Jahren benutze. In diesen fünf Jahren bekam ich endlich wieder die Gelegenheit, normalen Sex zu haben, was für mich sehr wichtig war.

Weiterhin muss ich sagen, dass durch die ganze Zeit die Pillen absolut keine Nebenwirkungen hatten. Es gab keine Rötungen und keine Schmerzen. Am Anfang war es natürlich ein komisches Gefühl, da ich wirklich meine Erektion erhalten konnte, das war mir neu. Doch als ich mich daran gewöhnt habe, kam es mir vor, als ob ein Leben ohne Kamagra überhaupt nicht möglich ist. Ich würde jedem Mann empfehlen, der solche oder ähnliche Probleme hat, Kamagra zu nehmen, da diese Pillen wirklich jeden einzelnen Euro wert sind.

VG Klaus



Mit Ingwer die Potenz steigern

Zusammenfassung: Viagra, Cialis und Co. sind Medikamente, die jeder Mann mit Erektionsproblemen kennt. Doch nicht jeder Mann möchte auf diese "chemischen" Potenzmittel zurückgreifen. Mutter Natur stellt einige Pflanzen bereit, die eine potenzsteigernde Wirkung haben – wie z.B. Ingwer.

Inhaltsverzeichnis

Mit Hilfe von Ingwer die Potenz steigern

Impotenz ist ein Problem und wenn Männer nichts dagegen unternehmen werden sie nicht nur sehr wütend, sondern auch frustriert und das kann das Ende einer Partnerschaft bedeuten. Nun gibt es viele Mittel, die man gegen dieses Problem einsetzen kann. Aber die meisten sind medizinischer Natur und es kann zu erheblichen Nebenwirkungen kommen. Nun fragen sich Männer oft, was kann man als natürliches Mittel nehmen? Es kommen einige Kräuter oder Gewürze und Pflanzen infrage, aber hier geht es allein um die Ingwerwurzel, die man als Aphrodisiakum nutzen kann. Denn Ingwer wird eine gute Wirkung nachgesagt, die die Lust steigern kann und wird. Aber hierzu wollen wir noch mehr sagen.

Dass die moderne Medizin auf solche Kräuter setzt und sie sogar empfiehlt ist nicht neu. Es sind Ureinwohner aller Länder, die auf Heilkräuter setzen. Auch bei Impotenz ist das der Fall. Bereits viele Jahrhunderte, wenn nicht sogar Jahrtausende wurde die Wirksamkeit der Mittel bestätigt. Es sind natürliche Mittel gegen Erektionsstörungen, die wirklich gut sind. Die Potenz und die sexuelle Leistungsfähigkeit lassen sich gut mit den perfekten Mitteln ergänzen und neu aufleben.

Sollte allerdings eine psychisch hervorgerufene Impotenz vorliegen, dann muss man sich an einen Facharzt wenden. Dieser wird helfen, die Probleme zu klären und kann für eine bessere Erektion sorgen. Allerdings kann man Ingwer für die Potenz immer verwenden.

Ingwer 2 in Mit Ingwer die Potenz steigern

Wissen aus Asien

Es ist im südostasiatischen Raum herausgefunden worden, dass man Ingwer als Wundermittel gegen Potenzstörungen einsetzen kann. Dort gilt es aber auch als Entzündungshemmer. Bei den Asiaten ist es so, dass sie genau wissen, was sie tun müssen und wie der Ingwer die Potenz steigert. Also wird es auch in Deutschland immer öfter gegen solche Probleme verwandt und benutzt. Ingwer ist bekannt und beliebt und wird deshalb gern genommen, wenn man Probleme hat.

Was macht Ingwer mit der Potenz?

Viele andere Mittel wirken sich speziell auf die Hormone aus. Bei Ingwer ist das nicht der Fall. Hier geht es um die Organe. Diese müssen oftmals besser durchblutet werden und dabei hilft Ingwer enorm. Es wird dafür sorgen, dass eine Erektion nicht nur länger andauert, sondern auch stabiler ist. Es kann sein, dass man unter einer schlechteren Durchblutung leidet.

Natürlich bedeutet das nicht, dass man überhaupt keine Erektion mehr bekommt. Sondern es wird eine Erektion sein, die schlaff ist und dann braucht man etwas, dass die Männlichkeit neu entdeckt. Es wird Ingwer sein, der dafür sorgen kann, bessere Erektionen zu bekommen und auch einen festeren Penis begünstigt.

Ingwer 3 in Mit Ingwer die Potenz steigern

Wie sollte man Ingwer zu sich nehmen?

Ingwer lässt sich gut in Gerichten kochen. So kann man ihn frisch nehmen. Auch in Tee lässt sich Ingwer sehr gut aufkochen. Es gibt unzählige Rezepte, die sich mit Ingwer aufbessern lassen. Die Wurzel selbst zeugt von einer gewissen Schärfe, die man natürlich auch im Lebensmittel schmecken kann. Man kann aber so viel frischen Ingwer nehmen, wie man möchte und bis zu dem Zeitpunkt, an dem es auch noch schmackhaft ist.

Wichtig ist, dass man für sich die ideale Konzentration findet. Man könnte Ingwer auch als Pille probieren, dabei handelt es sich dann um so genannte Nahrungsergänzungsmittel, diese sollte man aber unbedingt korrekt dosieren. Es ist also wichtig, das Etikett hier zur Hand zu nehmen, wenn man mit Ingwer die Potenz steigern will.

Auch Frauen profitieren von der Wurzel

Nicht nur Männer können unter Erektionsstörungen leiden. Frauen können eine geschwächte Libido aufweisen. Sie sind täglich ebenso großem Stress ausgesetzt wie Männer. Genau dann können Frauen ebenfalls Ingwer benutzen, um ihre Libido zu neuem Leben erwachen zu lassen. Wer Ingwer gern mit Essen zu sich nehmen will, sollte es mit einem asiatischen Gericht versuchen. Davon finden sich sehr viele Rezepte im Netz.

Wo kann ich Ingwer kaufen?

Oft braucht man für eine medikamentöse Behandlung durch Viagra ein Rezept. Das ist bei Ingwer nicht der Fall. Hier kann man sich auch so behelfen und bekommt eine sinnvolle Lösung geboten. Diese Möglichkeit wird dafür sorgen, dass man Ingwer an vielen Stellen bekommt. So kann man auf dem Wochenmarkt eine Wurzel kaufen oder auch einfach in den Supermarkt gehen. Ingwer ist dort überall zu bekommen.



Unterschied Cialis und Cialis Daily

Wer öfte rin Online Apotheken nach Potenzmitteln schaut wird wissen, dass zwei unterschiedliche Medikamente unter dem Namen Cialis rezeptfrei aufgeführt sind. Zusätzlich gibt es hier das Potenzmittel Cialis Daily (Cialis täglich), welches den gleichen Wirkstoff in sich trägt und nur geringe Unterschiede bezüglich der Funktionsweise zeigt. Doch wo liegen nun die Unterschiede zwischen diesen Produkten und auf was muss im Umgang damit geachtet werden?

Ein wichtiger Unterschied zwischen den beiden Potenzmitteln besteht in der Konzentration des Wirkstoffs Tadalafil. Cialis täglich ist bereits mit der Dosierung von nur 2,5mg pro Tablette verfügbar, während dies bei der klassischen Version erst ab 10mg beginnt. Zugleich geht damit auch eine unterschiedliche Anwendung einher, die ebenfalls zu beachten ist. Während Cialis selbst maximal zwei bis drei Mal in der Woche eingenommen darf, ist Cialis täglich tatsächlich für die tägliche Anwendung gedacht.

Cialis Daily 1 in Unterschied Cialis und Cialis Daily

Damit handelt es sich nach den Erfahrungen mit Cialis um das einzige Potenzmittel, welches im Bereich der PDE-5-Hemmer für eine dauerhafte Medikation geeignet ist.

Wer daher das Bedürfnis hat, dauerhaft die Wirkung eines Potenzmittels für sich zu nutzen, wird mit Cialis täglich eine passende Lösung finden. Erfolgt der Einsatz des Potenzmittels dagegen nur gelegentlich, so sollte es in der Regel bereits ausreichend sein, auf die normale Ausführung von Cialis zu setzen. Damit ist es immer wieder über einen Zeitraum von 36 Stunden möglich, ein spontanes Sexualleben zu genießen, bevor die Wirkung schließlich wieder abflacht. Wer sich noch nicht für eine dieser Möglichkeiten entschieden hat, kann sich individuell von seinem Arzt beraten lassen, welches der Medikamente gemäß der Cialis Erfahrung im individuellen Fall am besten geeignet ist.



Kann ich Cialis teilen?

Zusammenfassung: Wie wäre es wenn man Cialis Tabletten teilen könnte? Viele Männer mit Erektionsproblemen suchen eine Antwort auf die Frage „Kann man Cialis Tabletten teilen?“ Kurz und Knapp: Ja man kann! Was das bewirkt und was es für ein Ersparnis einbringen kann, erklären wir im folgenden Artikel.

Inhaltsverzeichnis

Kann ich Cialis teilen?

Ja es ist möglich Cialis rezeptfrei zu teilen. Dabei braucht man allerdings ein dünnes, scharfes Messer. Denn Die Tabletten sind im Gegensatz zu den Viagra Tabletten nochmals kleiner. Es ist viel Übung gefragt und der richtige Druck. Wer es gewohnt ist Viagra Tabletten zu teilen, wird es aber auch mit Cialis schaffen.

Versuchen Sie es nicht auf einer rutschigen Oberfläche aus Glas und achten Sie darauf das der Druck der richtige ist. Drücken – nicht schneiden.

Ein weiterer Nachteil ist das die Form der Tabletten nicht wirklich für eine einfache 50/50 Teilung spricht. Es ist sehr schwierig die Tabletten so zu teilen das man exakt 2 x 10mg erhält. Es werden dann meistens eher 13/7 oder 12/8 Milligramm werden. Dennoch ist es möglich, besonders wenn man die Cialis Tabletten vertikal teilt. Und selbst wenn es mal eher 12-, und 8mg werden, ist der Wirkung ja wenig verloren.

Ein Tablettenteiler kann die Arbeit allerdings deutlich erleichtern. Einen Tablettenteiler erhalten Sie jeder herkömmlichen Apotheke für rund 5 Euro. Das Sie den Tablettenteiler zum Teilen von Cialis Tabletten benötigen, müssen Sie ja nicht erwähnen.

Tablettenteiler in Kann ich Cialis teilen?

Wirkt Cialis dann noch genauso gut?

Die Wirkung geht durch das Teilen der Tabletten nicht verloren. Es sind keine Kapseln, wo der Wirkstoff herausfallen könnte. Zwar kann die Teilung für etwas „Brösel“ sorgen und somit ein minimaler signifikant Wirkstoff verloren gehen, das wird allerdings so gering sein, das es niemand tatsächlich merkt. Dabei handelt es sich um Kommastellen.

Wie viel Geld kann ich sparen?

Wer Cialis rezeptfrei über eine Online Apotheke bestellt, der spart wie folgt:

  • 8 Tabletten 20mg würden 98,10 EUR kosten
  • Teilen Sie die 8 Tabletten sparen Sie also 98,10 EUR

Durch das Teilen von 8 x 20mg Cialis Tabletten erhalten Sie also 16 x 10mg Tabletten für 98,10 anstatt 196,20 EUR.

In höheren Mengen macht das sich das ganze umso deutlicher bemerkbar:

  • 32 Tabletten 20mg = 260,10 EUR
  • 48 Tabletten 20mg = 350,10 EUR

Bestellen Sie also immer die 20mg Cialis und teilen Sie diese – so können Sie Cialis doppelt so lang einnehmen und sparen dementsprechend Geld.

Kann ich auch Cialis Generika teilen?

Ja, selbstverständlich können Sie auch ein Generika von Cialis teilen. Die Tadalafil Generika Tabletten haben meistens eine ähnliche Form, sind oft genauso klein und sind somit eigentlich genauso „schwierig“ wie die Original Tabletten zu teilen. Dennoch ist es möglich und auch hier wird ein Tablettenteiler empfohlen.

Cialis Teilen in Kann ich Cialis teilen?

Kann ich Cialis Tabletten vierteln?

Jaein, zwar wäre es rein theoretisch möglich die Cialis Tabletten auch zu vierteln und somit aus einer 20mg ganze 4 x 5mg zu erstellen, aber die würden dann so klein werden das in manchen „Stückchen“ sogar nur 1mg ankommen und das dann so gut wie gar keine bemerkbare Wirkung hinterlässt. Das wäre dann schon eine sehr genaue Feinarbeit die eher nur von einer Maschine ausgeübt werden könnte. Das Teilen ist bereits schwierig genug. Vierteln sollte man Cialis also eher Tabletten nicht.

Fazit

Unser Vergleich dürfte deutlich gemacht haben, wie viel Sie beim Teilen der Cialis Tabletten sparen können. Wenn Sie Cialis billiger erhalten, lohnt es sich also nicht nur die Tabletten zu teilen sondern auch die Tadalafil Generika Variante zu bestellen. Der Wirkstoff ist der gleiche, der Hersteller ein anderer.





Cialis, Viagra oder Levitra - Potenzmittel testen

Neue Beiträge

Erfahrung mit Viagra
Erfahrung mit Viagra
August 5, 2019
By Potenzmittel Erfahrungen
Verlieren Potenzmittel irgendwann ihre Wirkung?
Verlieren Potenzmittel irgendwann ihre Wirkung?
Juli 15, 2019
By Potenzmittel Erfahrungen
Erfahrungen mit Paypal bezahlen
Erfahrungen mit Paypal bezahlen
Juni 4, 2019
By Potenzmittel Erfahrungen
Online-Apotheke mit Paypal
Online-Apotheke mit Paypal
Mai 2, 2019
By Potenzmittel Erfahrungen
Kamagra Erfahrungsbericht
Kamagra Erfahrungsbericht
April 2, 2019
By Potenzmittel Erfahrungen

Ihre Meinung…

Das wirksamste Potenzmittel

Ergebnis anschauen

Loading ... Loading ...